Samstag, 11. November 2017

Häusliche Nachtbetrachtung




Nachtaufnahmen ohne entsprechendes Licht sind augenblicklich noch etwas verpixelt, aber ich arbeite daran. Aber verpixelt hin, verpixelt her - so sieht unser Haus auf jeden Fall zurzeit von außen aus. Allmählich muss ich losziehen, um Tannenzweige für die Fensterbänke zusammenzutragen, damit der Advent gebührende Außendeko erhält.

Freu-Faktor und Wochen-Kleinglücke

... die halten sich diese Woche etwas im Zaum...
- endlich Winterreifen aufgezogen (wurde jetzt auch langsam Zeit)
- Bauchmuskeltaining begonnen (was auch Rücken und Nacken zugute kommt)
- mir ein paar unsinnige, aber soooo dringend gewollte Kleinigkeiten gegönnt (nun muss ich schauen, was dafür rausfliegt, weil ich ja eigentlich reduzieren wollte)
- meine Lieblingsjahreszeit hat begonnen (wenn DAS kein Glück ist)
 

Kommentare:

  1. bei dir schon viele lichter und tannen*grün hier auch gerne für dezemberschmuck :)

    AntwortenLöschen
  2. Was habe ich unser Haus im Herbst bevor wir eingezogen sind und im ersten Jahr in der Dunkelheit gerne fotografiert. es war für mich so etwas wie ein Wunder, dass wir es geschafft haben, aus der unansehnlichen Ruine ein Zuhause zu machen. Und jetzt nach 30 Jahren mache ich mir keine Gedanken um Vorweihnachtsdeko....
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. das haus sieht auch so schon total kuschelig adventlich aus! so langsam denke ich auch an außen- als auch an innendeko - am liebsten eigentlich nur grüne zweige! blöd nur, dass ich gerade keine zeit dazu habe. an gefühlte 100 schachteln müssen noch aufhänger angebracht werden...
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht jetzt im Dunkeln schon heimelig aus.
    Eine schöne Jahreszeit, wenn alles leuchtet und geschmückt ist.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Schöön....
    Und ich war jetzt wochenlang in Weihnachtsstimmung und jetzt wo ich Adventskalender füllen müsste...nada-nix-keine Spur von Lust oder Stimmung.
    Ich muss mir glaube ich bei Kerzenschein das Buch von dir angucken.
    Annette

    AntwortenLöschen