Freitag, 19. April 2019

Haus-Challenge: Osterferien-Minimalismus

 


Osterferien-Minimalismus für Körper, Seele und Geist

Mein Ziel dieser Ferien ist, einfach so gut wie gar nichts zu tun. Zu meinem Termin- und Aktivitäts-Minimalismus könnten die folgenden 10 unspektakulär gemütlichen Dinge gehören:

1. Naturnah: Im Wald spazieren gehen - vielleicht findet sich dort, außer herrlich frischer Luft, auch noch etwas, das sich als weitere Frühlingsdeko eignet.

2. Ortsbegehung: Nimm´ dir die Zeit und schau dir einen Ort an, den du schon immer mal besuchen wolltest oder an dem du noch nie warst.

3. Luftnummer: Lüfte die Bettdecken gut und ziehe frisch gewaschene oder ganz neue Bettwäsche auf. Lass´ den ganzen Tag das Fenster im Schlafzimmer auf - es ist so schön, sich in solcher Frische schlafen zu legen.

4. Lichteffekt: Setz´ dich hin und genieße die Sonne, aber denk´ an Sonnencreme!

5. Schallschutz: Schalte das Telefon (für mehrere Stunden oder sogar länger) aus. Vor manchen Themen und hektischem Dauer-Geschnatter sollten man sich tatsächlich ab und zu mal schützen.

6. Häutung: Schrubbe Gesicht, Körper und Füße mit einem selbst gemachten Peeling. Creme dich anschließend mit herrlich duftender Feuchtigkeitscreme ein. Sich in seiner Haut wohlfühlen ist einfach unschlagbar.

7. Außen-Minimalismus: Zeit, die Terrasse oder den Hof neu zu gestalten? Besorge ein paar Pflanzen und Deko und nutze die freien Tage, um auch den Außenbereichen ein Facelift zu verpassen.

8. Leisetreter: Beginne den Tag so leise wie möglich, vorzugsweise mit einer Tasse Tee oder Kaffee im Bett - es sind immerhin Ferien. Denn auch permanente Hintergrundgeräusche und Krach sind auf Dauer Stress und laugen aus.

9. Couchpotatoe: Schau auf dem Sofa in aller Ruhe deine Lieblingsfilme oder mach es dir mit einem guten Buch so richtig gemütlich.

10. Trägheitsspontanität: Sei trägheitsspontan – mach nur das, worauf du wirklich Lust hast und genieße die freie Zeit!



Mit der Außen-Minimalismus-Idee von oben habe ich schon mal in aller Ruhe angefangen und diese Ecke vom Hof aufgeräumt. Ganz nach dem Prinzip "Clear space - clear mind".

Sonntag, 7. April 2019

Autorisierte Frühlingsgefühle








"Autorisierte Frühlingsgefühle"

Bei dem herrlichen Sonntagswetter heute kam auch bei uns endlich mal das Hardtop weg und es wurde offen durch die Lande gefahren. Wunderbar! Sonnenbrille raus, wehendes Haar und auf ging´s zum Ostermarkt.
Auch unser zweites Pferdchen kam aus dem Stall und durfte Frühlingsluft schnuppern (allerdings nur auf dem Hof, weil das Schätzchen nicht angemeldet ist).
 

Sonntag, 31. März 2019

Innerer Schweinehund: Red Man



Innerer Schweinehund: Red Man

Bei mir ist der innere Schweinehund, der mich von so vielem abhält, rot. Pläne und Vorhaben gibt´s bei mir mehr als genug, mein "Red Man" sorgt aber noch viel zu oft für Faulheit und Stillstand.
Deshalb hier mein Mahnmal gegen Prokrastination, gegen die innere Angst, es nicht zu schaffen, gegen das Zu-nett-Sein und Den-Mund-nicht-Aufmachen und gegen das Das-macht-mir-jetzt-zu-viel-Arbeit. Auf geht´s!

Überwindungs-Freu-Faktor diese Woche:

- Unkraut in den beiden Vorgärten bekämpft
- Tagesziele der Woche fast alle erreicht
- mit Mini-Training begonnen und von Süßigkeiten die Finger gelassen
- Abstand von meinem losen Mundwerk gehalten (zumindest versucht)

Samstag, 16. März 2019

Durch die Tür: Ausblick gibt Einblick






Durch die Tür: Ausblick gibt Einblick

Der Ausblick aus der Küche gibt Einblick in unsere aktuellen Bautätigkeiten. Das untere ("Baustellen")-Bad ist nämlich dran. Tom hat Leitungen für Waschmaschine, Trockner und für Licht in der Dusche verlegt und ich habe den Türstock grundiert. Tolle Arbeitsaufteilung, aber besser "nur eine Kleinigkeit gestrichen" als gar nichts gemacht.




Letzte Ansicht also von brauner Badezimmertür und brauner Laibung. Mein nächster Arbeitsschritt wird dann entsprechend das Entlacken dieses Türblatts sein.

Dienstag, 12. März 2019

Von Wand zu Wand: Wohnzimmer




Haus-Challenge: Von Wand zu Wand: Wohnzimmer

Mein Haus im März: So sieht es also aktuell im März bei uns aus. An Osterdeko hatte ich bislang noch keinen wirklichen Spaß, deshalb gibt´s hier auch keine. Ob sich das innen noch ändert, weiß ich nicht, aber draußen kommen auf jeden Fall meine Hasen auf dem Hof zum Einsatz.

Sonntag, 10. März 2019

U-Pro: Häng-over



Mal wieder ein Bild, bei dem ich mich nicht entscheiden kann, wie herum ich es aufhängen soll. 
Begonnen hatte ich es vor Jahren bereits und als es mir dann beim Aufräumen in die Hände fiel, stieg die Lust, dieses U-Pro (unbeendetes Projekt) fertig zu stellen, direkt an.

Montag, 25. Februar 2019

Haus-Challenge: An der Wand




Haus-Challenge: An der Wand

Für diesen Punkt meiner privaten Challenge habe ich immer etwas. Da mir das Bild, das ich vor Längerem bereits gemalt hatte, noch nicht so wirklich gut gefallen hat (manchmal verläuft der Entstehungsprozess eben in Etappen), wurde es ein wenig aufgehellt. Jetzt passt es insgesamt besser zu meinem Interieur.