Donnerstag, 2. November 2017

Häuschenklein




Damit das kleine Häuschen nicht traurig ist, hat Tom heute die ersten zwei Fenster eingesetzt. Es kommt definitiv nicht zu kurz, auch wenn der Schwerpunkt auf dem großen liegt. Da wird dort noch keine richtige Küche haben, wird in Häuschenklein gespeist. Es wird also täglich genutzt und hat ein wenig Gesellschaft.
 

Kommentare:

  1. Das nenne ich Lebensstil!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. stell doch bitte noch einen dritten stuhl dazu. so schön möchte ich auch mal pizza essen!!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  3. Madame, das Häusschen-klein ist ein wirkliches Häusschenfein! Und nun ziehen bald die grauen Schwaden daran vorbei, dass ihr Euch fühlen könnt wie Kerne im Apfelstübchen.
    Nie ist ein Zuhause schöner als jetzt, da das Draußen manchmal so kalt und unwirtlich ist.
    Nun könnt ihr es so richtig genießen - und wieviel bereits geschafft ist! Mit jedem Schritt wird es anders. Das zu erleben, muss so schön sein, auch wenn es viel viel Arbeit ist. Es lohnt sich doppelt.
    Solveig, hab es einfach traumhaft, meine Güte, dieses Jahr hast Du dann eine ganz andere Winterzeit vor Dir :)) Alles Liebe von der Méa

    AntwortenLöschen
  4. ach wie schön!
    ein eigenes Häuschen nur als Speise-Haus, wenn das nicht nobel ist :)
    ein bissel erinnert es mich an unsere Umzugszeit - da stand das Sofa bereits im neuen Haus und wir sind abends nach dem Essen so für eine Stunde noch ins neue Haus, um ein wenig auf dem Sofa zu sitzen :)
    dein Häuschenklein wird genau so schnuckelig wie das große Haus, ich freu mich schon auf weitere Fotos!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Das ist aber ein süßes kleines Haus, das darf wirklich nicht zu kurz kommen.
    Euer Essplatz ist so hübsch.
    Dir einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen