Samstag, 21. Oktober 2017

Ohne Moos nichts los





Wenn ich von allem so viel hätte wie von diesem Moos in der Wiese... Während der kälteren Jahreszeit macht es sich jedoch wunderbar als Deko. Deshalb freue ich mich im Augenblick tatsächlich darüber. Und los war während der Woche (nicht gezielt wegen des Mooses) auch so einiges.


Freu-Faktor und Wochen-Kleinglücke

- eine schöne und lustige erste Arbeitswoche gehabt (welchen Unterschied es doch bei Lehrern und Schülern macht, wenn ab und an mal Ferien gewesen sind...)
- während eines Ausflugs zum Apfelsaftpressen allerliebste kleine Häschen geknuddelt (hatte bis zum Gehen mehrfach laut darüber nachgedacht, das eine unter der Weste mit nach Hause zu schmuggeln)
- ein gutes Stück bei Haus und Häuschenklein weitergekommen (als 2-Haus-Frau im Sanierungsmodus hat der Begriff "Hausarbeit" eine völlig andere Bedeutung)
-  Freude über das Wochenende (Worüber freue ich mich da denn wirklich? Gerade am Wochenende wird ja bei uns geackert wie blöd (Baustellen)).

Kommentare:

  1. deine série mit geschirr und besteck = "vaisselle et couverts" mag ich sehr gerne, viel fantasie * moos liebe ich auch auf unserer bank draussen, da darf man nur vorsichtig sich hinsetzen damit es weiter grün bleibt :)
    bon weekend !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Moos wird auch nicht nur drinnen eingestzt werden, das wäre viel zu schade. Zum Teil kommt es auf jetzt leere Blumentöpfe oder Bäumchen drumherum.
      Liebe Grüße von mir, die auch auf Moos steht!

      Löschen
  2. genial schön - dieses vergoldete geschirr haut mich echt um!! geschmacklich lässt sich vielleicht noch etwas verbessern, vielleicht ein paar kleine fliegenpilze dazu ;)?
    liebe grüße und einen erfolgreichen hausarbeitssonntag!
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ist von diesem Geschirr nur das eine Gedeck dagewesen (habe in dem volleingerichteten Haus, das ich damals gekauft hatte, noch so einige unterschiedliche davon gefunden). Die werden nach und nach als Motiv eingesetzt. Und jaaaa: Fliegenpilze wären der Hammer dazu gewesen, habe aber keine gefunden (was mich im Nachhinein beruhigt, denn ich hätte über das Abmachen und Mitnehmen nachdenken müssen, was man ja nicht darf). So stehen sie versteckt vor mir da, wo sie hingehören. ;-)
      Liebe Grüße von mir, die ebenfalls ein Fliegenpilzfan ist!

      Löschen
  3. Ohne Moos nichts los, das finde ich auch....
    Moos ist einfach etwas total schönes und es riecht so herrlich nach Wald gell.....
    Deine Bilder sind sehr schön geworden und strahlen aus was du schreibst!
    Über deine freudigen Momente freu ich mich mit dir.
    Ja Ferien können so manches bewirken. Vielleicht freust du dich am Wochenende über die
    kleinen Häkchen, die du bei deinen Baustellen machen kannst und es so immer mehr fertig werden lässt???
    Jedenfalls möchte ich dich heute sonnig und herbstbunt grüßen,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Moos habe ich im Garten ja eigentlich auch genug .... Eine schöne Idee, es auch mal drinnen zum Dekorieren zu nehmen! Und Dein Geschirr gefällt mir richtig gut!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Monika

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön und edel deine Kombination der wunderschönen goldenen Tassen und dem grünen Moos. Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Alles mies ohne Kies!
    Aber Moos ist besser...würde gerne Moos ansetzen nach stressiger Woche.
    Aber nix da, heute muss ich statt Mittagsschläfchen zur Aufführung der Musikschule...
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Sehr appetitlich! Leider muss ich mir das Moos inzwischen kaufen....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee! Es wirkt so elegant und erfrischend zugleich.

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  9. Ich beernte meist nach dem Winter meine Beete. Keine Ahnung warum, aber nach der kalten Jahreszeit sind einige Stellen dick mit Moos überzogen. Ich verwende es dann meist für die Frühlingsdekoration. Aber es ist klasse, wenn man mit Naturmaterialien arbeiten kann.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Mit Moos kann ich auch dienen, der Rasen ist voll davon ;) ! Vielleicht sollte ich auch welches zum Tee servieren, eine schöne Idee!
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  11. Alleine schon der Griff in ein weiches Moosbeet, hmmm! Unser Garten ist recht verwildert und so fühlt sich Moos dort richtig wohl. Sehr oft stopfe ich Lücken damit, in Blumentöpfen, auf Tabletts oder in Schalen. Moos geht immer. Ostern, Herbst, Weihnachten, egal.
    Sehr schöne Bilder hast du gemacht Liebes.
    Dicken Drücker, Meisje

    AntwortenLöschen
  12. Die Suppenschüsseln sind ein wunderbarer Hingucker mit dem weichen Moos.
    Es sieht so saftig grün aus.
    Leider muss ich dafür immer in den Wald... im Garten reicht die Menge nicht aus.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. liebe Solveig,
    die großen Martinsumzüge kenne ich tatsächlich erst, seitdem ich im Rheinland lebe ... in Hamburg gibt's diese Tradition nicht. Gemütliche Deko im Haus gibt es natürlich überall – zum Glück! Deine Deko-Idee mit dem Moos gefällt mir richtig gut. Danke für den schönen Link bei meiner Blogparade #sonntagsglück und komm' gut in die neue Woche!
    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

    AntwortenLöschen