Freitag, 26. Juli 2019

Türen für den Wäscheraum





Ein separater Wäscheraum war mein Traum, da ich es von der Optik her so ungemütlich finde, Waschmaschine, Trockner und diesbezügliche Kleinteile im Badezimmer zu haben. 
So wurde neben der Dusche im unteren Bad eine Nische geschaffen, die nun schrittweise mit alten Flügeltüren aus dem Dorf (aus Kais Fachwerkhaus die Straße hoch) abgetrennt wird. Sie provisorisch hinzustellen, um die Ansicht zu prüfen, gefiel uns bereits. Bald habe ich also meinen Wäscheraum... und alles, was mir missfällt, ist hinter verschlossenen Türen.

Kommentare:

  1. Großartig wird das garantiert, kann man sich doch jetzt schon diese schönen Türen gut vorstellen.
    Ich habe auch einen eigenen Raum für Waschmaschine u. allen was dazu gehört. Wir haben auch eine begehbare Dusche hineingemacht, das ist toll wenn es mal Schmutz Arbeit gibt kann man dort ausgiebig duschen.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh-OHHHH!!!! So schöne Türen, und dann auch noch aus derselben Straße! Wie wunderwunderschön, ich bin hin und futsch. Na, da kannste Dich nu aber selbst auf die Schulter klopfen, so einen Schatz und dann noch so eine großartige Idee.
    Wunderschön auch der Farbton Deines Küchenschrankes auf dem ersten Bild.
    Solveig, die Türen sind echt der Knaller, da kannste Dich nun jeden Tag gleich ein paarmal freuen, dass sie da sind :) Einen ganz lieben Gruß von mir, der Méa, und meine Gratulation zu den schönen Teilen

    AntwortenLöschen
  3. WOW! Was für eine tolle Idee, liebe Solveig!
    Mir gefällt es soooo gut!
    GLG von Ines

    AntwortenLöschen