Sonntag, 12. August 2018

Malberger Takenplatte als Spritzschutz






Über unseren Spritzschutz hinter dem Kochfeld freue ich mich wirklich, denn so kann die alte Takenplatte tatsächlich genutzt werden. Wir besitzen so einige alte Ofenplatten, haben aber bislang noch keinen einzigen offenen Kamin, in dem sie zum Einsatz kommen könnten.
Und gemäß der Aufräum-Taktik "Nutze es", die mir zurzeit unter anderem hilft, meine derzeitigen Schätze nicht nur zu reduzieren, sondern auch in Gebrauch zu nehmen (und nicht mehr nur zu horten), tut die Takenplatte jetzt ihre Arbeit in der Küche.
 

Kommentare:

  1. Toll, so einen schönen Spritzschutz hat wohl kaum jemand! Zumindest habe ich noch nie einen gesehen.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Ohaaa, Solveig, eine adelige Sache! Klasse Idee, Reduzieren oder es eben nutzen auf höchstem Niveau. Wie schön! Und ein Ding weniger, denn nun ist es ein Gebrauchsgut :) Und das Kochfeld, dass es da die Möglichkeit gibt, flexibler zu sein als mit dem schnöden Herd, das hat es mir schon lange angetan. Ich werde mir auch ein Kochfeld kaufen (so eines in der Schublade, hach...) mit separatem Backofen, wenn mein Smeg das Zeitliche segnet.
    Hab es weiterhin so schlau und schön, lass Dich lieb grüßen, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  3. Hammerschön das Teil und eine wundervolle Andersnutzung. Gut gemacht!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht einfach toll aus. Die Platte ist wie geschaffen für die Wand.
    Und hoffentlich gut befestigt... sonst kracht es wohl mal.
    Ich finde es immer klasse, wenn alte Dinge wieder genutzt werden können.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen