Montag, 21. März 2016

Ansichtssachen in Schwarz-Weiß





Mein Schwarz-Weiß-Blick geht heute ins zukünftige Wohnzimmer. Diverse Sperrmüllfunde haben sich dort angesammelt und gerade das macht mir so unglaublichen Spaß: Alte Möbel "für umsonst", die hier wieder zu neuen Ehren kommen. Auch das ist natürlich Ansichtssache, ob man so etwas mag oder nicht, aber zum Feiern und Zusammensitzen sind sie ganz hervorragend geeignet.




Extra für mich. Danke, mein Schatz! Fühle mich geehrt!!! ;-) Jetzt ist wohl klar, wer hier das Sagen hat... ;-) Auch DAS ist wohl Ansichtssache... ;-)


Kommentare:

  1. Also ich würde gerne an der Tafel Platz nehmen, denn ich mag alte Möbel gern. Für Sperrmüllfunde eine sehr gelungene Zusammenstellung ! Der Leuchter passt ebenfalls hervorragend ! Dann fehlt ja eigentlich nur noch der passende Teppich zum Klopfer ;-)
    Viele Lieblingslandgrüße in die Osterwoche schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gerade deinen tollen Blog entdeckt und finde ihn wunderbar, deine Art zu fotografieren gefällt mir sehr … ich komme gerne wieder.

    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  3. An diesem Tisch mit seinen alten, verschiedenen Stühlen würde ich auch gerne Platz nehmen.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Raum, mit den tiefen Fenstern.
    Was für dicke Wänder.
    Die stattliche Tafel ist eubdrucksvoll.
    Eine schöne Sammlung an alten Stühlen.
    Schön.
    Ganz lieb Jana
    (Ah, ich hab da was kapiert ;))

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich könnte wie ich wollte würde ich . . . na ja , man kann nicht alles haben ,-)
    So habe ich wenigsten hie und da ein Einzelstück vom Sperrmüll.
    Ansich der Raum ist schon sehr ansprechend und der Rest natürlich auch.
    Ich schicke einen lieben Grüß

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Funde, tolle Aufnahmen! Ich mag, dass du sie in Farbe und Schwarzweiß zeigst. Der Kontrast ist immer wieder spannend. Ein schönes Sammelsurium hast du da zusammengetragen.
    Danke für's Verlinken, tolle Aufnahmen!

    Ja, das liebe "du" ... Im Büro ist es mir bei so manchem ganz lieb, dass es immer beim Sie geblieben ist, oft wünsche ich es mir statt des "du" zurück.
    Ich finde den Bahnhof auch viel zu schade zum leerstehen. Ein tolles Gebäude und obendrein noch so geschichtsträchig. Aber scheinbar hat die Liebe zu diesem Objekt nicht lange genug angehalten. Oder die fianziellen Mittel ...

    Dir wünsche ich, dass das lange Osterwochende ein schönes für dich wird, ich bin ja spät dran ;-)

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen