Samstag, 17. Juni 2017

Badewannenglück -lichkeiten


 


Sich über Kleinigkeiten zu freuen ist etwas Wunderschönes! Die Installation dieser Wanne vom Sperrmüll war definitiv keine Kleinigkeit, aber unsere Freude darüber, dass sie jetzt funktionsfähig ist, um so größer. Jetzt steht einem einweihenden Bad nichts mehr im Wege!

Freufaktor und Wochenkleinglücke

- ein Kleiderschrank im Ankleidezimmer
- eine jetzt nutzbare Badewanne im oberen Bad
- eine kurze Arbeitswoche und gemütlich freie Tage


Donnerstag, 15. Juni 2017

Einzug: Kleiderschrank






Das erste Möbel dieses Zimmers ist eingezogen: Das Ankleidezimmer/Büro hat jetzt einen Kleiderschrank. Er ist riesig im Vergleich zu den 1,90m-Türen.
Dieser Schrank ist Teil eines kompletten Schlafzimmers, das noch aus der Burg Rittersdorf ist, aus der meine Vorfahren stammen. Da die Räumlichkeiten hier eher knapp bemessen sind, passt leider nicht alles zusammen rein, was aber auch nicht schlimm ist.

Montag, 12. Juni 2017

Juni - 12von12


Nachdem ich heute Morgen in der Schule war, habe ich nachmittags schnell noch die letzten Aufsätze korrigiert und dann ging´s weiter ins neue alte Haus. Heute war Staubsaugen angesagt, denn die Bodenleisten sind jetzt in fast allen Räumen fertig.




Auch im Bad werden die letzten Arbeiten erledigt. In der oberen Etage macht Staubsaugen auch schon Sinn, unten leider noch nicht. Da beschränke ich mich derzeit auf´s Fegen. Das untere Bad sollte jedoch laut Plan nicht nur gefegt, sondern ausgeräumt werden.



Ausgeräumt heißt in diesem Fall: Man trägt es tapfer zwei Etagen hoch auf den Speicher. Hier wird alles zwischengelagert und zu meiner großen Freude später dann wieder runtergetragen...

 


Nachdem ich dann so einiges treppauf geschleppt hatte, sah das untere Bad am Ende (also am Ende der Schlepplust) so aus: fast leer.


Pflanzenfreundliches Gießen bildete heute den Abschluss meines Arbeitstages. Und danach ist jetzt wirklich Ende. Mag jetzt Feierabend haben und den auch genießen.




verlinkt mit: http://draussennurkaennchen.blogspot.de/2017/06/12-von-12-juni-2017.html

Samstag, 10. Juni 2017

Aufräumen mit und ohne Ende...


Freufaktor und Wochenkleinglücke

- eine Woche des Räumens und Putzens ist vorüber!
- Küche im Haus ist leergeräumt, damit hier weitergemacht werden kann
- Freunde (Freu-nde) sind zu Besuch (die können wir jetzt auch unterbringen)


Stoppuhr-Minimalismus

Meine täglichen 15 Minuten des Ausmistens habe ich diese Woche definitiv mehr als überschritten.. 
 






Häuschen-Provisorium
Kleiner Einblick in "Häuschenklein", das wir gästetauglich geräumt haben. So können Freunde von uns, die übers Wochenende zu Besuch sind, zumindest unten einigermaßen angemessen gastieren. Oben ist Robau...





Idealer Endzustand ist es noch nicht (geht ja auch nicht), aber sauber und bewohnbar aussehend...
Vorher-Anblick: hier und hier


Samstag, 3. Juni 2017

Wiesenrosiges



Ja, ich weiß, meine Posts sind augenblicklich etwas blumenlastig, aber von unseren Hausfortschritten gibt es zurzeit einfach nichts besonders Fotogenes.


Freu-Faktor und Wochenkleinglücke 

- die Toilette im oberen Bad wurde angeschlossen
- das Ankleidezimmer ist fast fertig gestrichen
- das Anrichtenmonster ist aus der Küche raus

Stoppuhr-Minimalismus

Meine 15 Minuten tägliches Aufräumen und Ausmisten habe ich diese Woche (mich wundert´s nicht) nur an drei Tagen geschafft.

- Klamottenstuhl im Schlafzimmer abgeräumt
- Bücherstapel neben dem Bett weggeräumt

Freitag, 26. Mai 2017

Vom Wegesrand...



 
 

Doldengewächse blühen ja zurzeit überall am Wegesrand und so zog es mich an diesem (freien) Tag einfach mit der Schere hinaus. Nachdem wir gestern ein Bett für das kleine Häuschen gekauft und eine Tour nach Bonn damit verbunden haben, ist heute Gartenarbeit angesagt.


Freu-Faktor und Wochenkleinglücke

- ein wunderbares Gebrauchtbett günstig "geschossen"
- eine herrliche Tour nach Bonn gemacht
- abends Essen gegangen, uns prächtig unterhalten und ehemalige
  Klassenkameradin am Nachbartisch getroffen
- herrliches Wetter und Sommer-Feeling genossen


Stoppuhr-Minimalismus

Ich hasse aufräumen. Da der Umzug aber bald ansteht und ich diese Mengen an Zeug nicht mitnehmen möchte, hilft nur eins: Reduzierung und Minimalisierung. Täglich 15 Minuten aufräumen und ausmisten wäre doch sicher überschau- und machbar, ohne mich zu "verausgaben".

Stoppuhr-Minimalismus-Plan für heute: einer der Badezimmerschränke.


Samstag, 20. Mai 2017

Gebundenes Wissen: Nest-Bindung




Gebundenes Wissen: Nest-Bindung

Wie man in den letzten Posts schon sehen konnte, arbeiten wir gerade an der Ausstaffierung unseres neuen Nests. Mit Freude kehrt man dann abends ins alte zurück, denn ich habe im Augenblick das Gefühl, einfach ein wenig "Nestwärme" zu brauchen.

Freu-Faktor und Kleinglücke der Woche

- die nächste Woche hat nur drei Arbeitstage!
- diese Woche ist vorüber und es ist Wochenende
- Freude, Erleichterung und Ruhegefühl als eine bestimmte, sehr dominant monologisierende Person endlich wieder ging 
- Freude über die anschließende Ruhe und Freude, dass sie nicht jeden Tag kommt und MEIN Leben "bereichert"... (O-Ton: "Ich bin eine Bereicherung für..." und dann kamen diverse von ihr bereicherte Bereiche...)


Sonntag, 14. Mai 2017

Rotblumig durchs Haus







Als Abschluss einer turbulenten Woche (Montag: Fortbildung (Museumspädagogik), Mittwoch bis Freitag: Klassenfahrt nach Gerolstein (also nicht weit weg)) habe ich mir ein wenig Rotblumiges gegönnt und bin damit durch das obere Stockwerk unseres Hauses gewandert. 
Freufaktor: Wie man sieht haben wir jetzt auch ein Waschbecken im Bad.


Sonntag, 7. Mai 2017

Wohnzimmer-Vermöbelung









Peu a peu kommen die ersten Möbel ins Haus. Da das Wohnzimmer ja bereits fertig war, wurde entsprechend auch hier mit der "Vermöbelung" begonnen. Ob alles tatsächlich so stehen bleibt, steht noch in den Sternen. Mit jedem hinzu kommenden Stück muss alles wieder neu überdacht und zum Teil anders arangiert werden.

Freu-Faktor und Wochen-Kleinglück

- Möbel im Wohnzimmer!