Samstag, 22. Juli 2017

Rosige Zeiten

 




Rosige Zeiten haben wir hier augenblicklich tatsächlich und es herrscht noch ein klein wenig Ruhe vor dem Sturm. Die Küche steht an – heißt: Decke, Wände, Boden. Über die Aufteilung wird ebenfalls noch beratschlagt, denn Vieles will mit hinein und der Raum ist klein und schlauchförmig. 

Freu-Faktor und Wochenkleinglücke 

- die ruhige Zeit sehr entspannt zusammen genossen
- jeden Abend draußen zu Abend gegessen und bei Kerzenschein und einem Glas Wein lange gelacht und erzählt
- Pläne geschmiedet und über Was-Wäre-Wenn-Ideen nachgedacht
- Feuer in der riesigen Feuerschale auf dem Hof gemacht und umlagernd bewundert

Samstag, 15. Juli 2017

Gebundenes Wissen: Kraft und Pferdestärken


 

Gebundenes Wissen: "(Trost) Kraft der armen Seelen" mit Pferdestärken-Bindung

Diese Woche war einfach wunderbar entspannend, hat mir definitiv Kraft gegeben und meine leeren Akkus wieder aufgeladen. 

Die gebundene Pferdestärke wartet auf ihren Einsatz, denn sie steht wegen Zeitmangel und einer defekten Tachowelle "im Stall"... Hier eine ihrer letzten Fahrten (Ausritte).


Kommt Zeit, kommt Tat...


Freu-Faktor und Wochen-Kleinglücke:

- Eine herrlich entspannende Woche erlebt: Nur herumgetrödelt und ein wenig Altlasten im Haushalt beseitigt 
- Shopping-Tour nach Trier gemacht (hab einfach zu wenig Stadt in meinem Leben) 
- Mir geht´s einfach gut und ich genieße alles um mich herum in absoluter Ruhe


Donnerstag, 13. Juli 2017

3Ds-Donnerstag: Juli

Endlich mal wieder richtig Zeit für einen meiner 3Ds-Donnerstage. Drei Aufgabenstellungen, die ich mir selbst gesetzt habe, erhalten mindestens ein Foto und einen kleinen Kommentar.

1. D: Donnerstags-Ideen: Die Juli-Bucket List!
2. D: Donnerstags-Details: Aus dem Haus!
3. D: Donnerstags-Projekt: Das probiere ich aus!



1. D: Donnerstags-Ideen: Die Juli-Bucket List: 
Das will ich im Juli machen! Bin mal gespannt, was ich davon alles verwirklichen kann. Mit dem Auto auf Gewitterjagd waren wir schon!

2. D: Donnerstags-Details aus dem Haus! 
Fortschritte im Schlafzimmer... es wird so langsam...




3. D: Donnerstags-Projekt: Das probiere ich aus: Kräutergarten
Einen vernünftigen Kräutergarten anlegen wollte ich schon seit Jahren. Bei mir an der Kreuzstraße wächst es zwar wie wild, die Kräuter nutzen möchte ich wegen der Verkehrssituation aber lieber nicht. Heißt: Einige Quadratmeter Thymian, Salbei und Majoran werden ausgegraben und beim kleinen Haus neu angepflanzt. In ein paar Wochen dürfte der Straßendreck dann wohl herausgewachsen sein...


Samstag, 8. Juli 2017

Sonnenblumigkeiten




Schon eine Woche Sommerferien, herrlichstes Wetter, Ausruhen und Runterfahren pur! So gefällt mir das! Abendliche Spaziergänge durch´s eigene Dorf oder in die Umgebung runden unsere Urlaubstage augenblicklich ab. So kann der Sommer nach all dem Gestrubbels der letzten Wochen bleiben!




verlinkt mit: https://holunderbluetchen.blogspot.de/2017/07/friday-flowerday-2717.html
kommentarverlinkt mit: https://fraeulein-ordnung.de/wochenglueck-rueckblick-080717
kommentarverlinkt mit: http://blog.raumseele.de/sonntagsblatt-ausgabe-46-sechsundvierzig/

Samstag, 17. Juni 2017

Badewannenglück -lichkeiten


 


Sich über Kleinigkeiten zu freuen ist etwas Wunderschönes! Die Installation dieser Wanne vom Sperrmüll war definitiv keine Kleinigkeit, aber unsere Freude darüber, dass sie jetzt funktionsfähig ist, um so größer. Jetzt steht einem einweihenden Bad nichts mehr im Wege!

Freufaktor und Wochenkleinglücke

- ein Kleiderschrank im Ankleidezimmer
- eine jetzt nutzbare Badewanne im oberen Bad
- eine kurze Arbeitswoche und gemütlich freie Tage


Donnerstag, 15. Juni 2017

Einzug: Kleiderschrank






Das erste Möbel dieses Zimmers ist eingezogen: Das Ankleidezimmer/Büro hat jetzt einen Kleiderschrank. Er ist riesig im Vergleich zu den 1,90m-Türen.
Dieser Schrank ist Teil eines kompletten Schlafzimmers, das noch aus der Burg Rittersdorf ist, aus der meine Vorfahren stammen. Da die Räumlichkeiten hier eher knapp bemessen sind, passt leider nicht alles zusammen rein, was aber auch nicht schlimm ist.

Montag, 12. Juni 2017

Juni - 12von12


Nachdem ich heute Morgen in der Schule war, habe ich nachmittags schnell noch die letzten Aufsätze korrigiert und dann ging´s weiter ins neue alte Haus. Heute war Staubsaugen angesagt, denn die Bodenleisten sind jetzt in fast allen Räumen fertig.




Auch im Bad werden die letzten Arbeiten erledigt. In der oberen Etage macht Staubsaugen auch schon Sinn, unten leider noch nicht. Da beschränke ich mich derzeit auf´s Fegen. Das untere Bad sollte jedoch laut Plan nicht nur gefegt, sondern ausgeräumt werden.



Ausgeräumt heißt in diesem Fall: Man trägt es tapfer zwei Etagen hoch auf den Speicher. Hier wird alles zwischengelagert und zu meiner großen Freude später dann wieder runtergetragen...

 


Nachdem ich dann so einiges treppauf geschleppt hatte, sah das untere Bad am Ende (also am Ende der Schlepplust) so aus: fast leer.


Pflanzenfreundliches Gießen bildete heute den Abschluss meines Arbeitstages. Und danach ist jetzt wirklich Ende. Mag jetzt Feierabend haben und den auch genießen.




verlinkt mit: http://draussennurkaennchen.blogspot.de/2017/06/12-von-12-juni-2017.html

Samstag, 10. Juni 2017

Aufräumen mit und ohne Ende...


Freufaktor und Wochenkleinglücke

- eine Woche des Räumens und Putzens ist vorüber!
- Küche im Haus ist leergeräumt, damit hier weitergemacht werden kann
- Freunde (Freu-nde) sind zu Besuch (die können wir jetzt auch unterbringen)


Stoppuhr-Minimalismus

Meine täglichen 15 Minuten des Ausmistens habe ich diese Woche definitiv mehr als überschritten.. 
 






Häuschen-Provisorium
Kleiner Einblick in "Häuschenklein", das wir gästetauglich geräumt haben. So können Freunde von uns, die übers Wochenende zu Besuch sind, zumindest unten einigermaßen angemessen gastieren. Oben ist Robau...





Idealer Endzustand ist es noch nicht (geht ja auch nicht), aber sauber und bewohnbar aussehend...
Vorher-Anblick: hier und hier


Samstag, 3. Juni 2017

Wiesenrosiges



Ja, ich weiß, meine Posts sind augenblicklich etwas blumenlastig, aber von unseren Hausfortschritten gibt es zurzeit einfach nichts besonders Fotogenes.


Freu-Faktor und Wochenkleinglücke 

- die Toilette im oberen Bad wurde angeschlossen
- das Ankleidezimmer ist fast fertig gestrichen
- das Anrichtenmonster ist aus der Küche raus

Stoppuhr-Minimalismus

Meine 15 Minuten tägliches Aufräumen und Ausmisten habe ich diese Woche (mich wundert´s nicht) nur an drei Tagen geschafft.

- Klamottenstuhl im Schlafzimmer abgeräumt
- Bücherstapel neben dem Bett weggeräumt