Samstag, 12. August 2017

Augustansichten







Es regnet, es regnet, die Erde wird nass... Dann muss man nicht so viel gießen und die Hofpflanzen wachsen genüsslich vor sich hin. Zeit zum Drinnenbleiben und es sich vorherbstlich gemütlich machen. 
Draußen ging es mit dem Einputzen der Giebelseitenfenster weiter. Das veränderte die Ansicht des Hauses erheblich. Jetzt gliedert sich der Anbau noch besser ans Haupthaus an. In welcher Farbe die Laibungen gestrichen werden (vielleicht in einem hellen Grau) oder ob überhaupt, steht noch nicht fest.

Freu-Faktor und Wochenkleinglücke
- Es geht draußen weiter (Einputz der Fenster)
- Es ist drinnen herrlich gemütlich und trödelig (ab nächste Woche ist ja wieder Schule...)
- Im neuen Haus herrscht deutlich weniger Unordnung als im alten (die ist nämlich noch im alten...) 
- Wir haben einen Briefkasten

Kommentare:

  1. Oh, ist das schön geworden! Wunderwunderwunderschön. Im Herbst komme ich vielleicht in die Eifel, es ist noch ein Rest Eifelsteig zu erwandern. Dann schau ich mal rein. Ganz herzlich Elvira

    AntwortenLöschen
  2. das ist wirklich ganz, ganz schön geworden! um den innenhof beneide ich dich so sehr - sowas hat man ja in einem fast-neubau einfach nicht. ich träume aber immer davon! innen siehts so harmonisch und gelassen aus, da könnte ich mich gleich auf das gemütliche sofa flezen und einen tee trinken.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Vielen Dank für's Zeigen!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Das Bett ist auch toll und der Sessel und das Fell auf dem Boden und der begrünte Hof und der alte Küchenschrank in der Box ....
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. originaler briefkasten unten kann die tageszeitung schnell platz nehmen und weisse blumen bringen licht*eleganz in den schönen pflanzengefässe im hof *

    AntwortenLöschen
  6. Toll geworden und in den Briefkasten hab ich mich verliebt!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen