Freitag, 26. Mai 2017

Vom Wegesrand...



 
 

Doldengewächse blühen ja zurzeit überall am Wegesrand und so zog es mich an diesem (freien) Tag einfach mit der Schere hinaus. Nachdem wir gestern ein Bett für das kleine Häuschen gekauft und eine Tour nach Bonn damit verbunden haben, ist heute Gartenarbeit angesagt.


Freu-Faktor und Wochenkleinglücke

- ein wunderbares Gebrauchtbett günstig "geschossen"
- eine herrliche Tour nach Bonn gemacht
- abends Essen gegangen, uns prächtig unterhalten und ehemalige
  Klassenkameradin am Nachbartisch getroffen
- herrliches Wetter und Sommer-Feeling genossen


Stoppuhr-Minimalismus

Ich hasse aufräumen. Da der Umzug aber bald ansteht und ich diese Mengen an Zeug nicht mitnehmen möchte, hilft nur eins: Reduzierung und Minimalisierung. Täglich 15 Minuten aufräumen und ausmisten wäre doch sicher überschau- und machbar, ohne mich zu "verausgaben".

Stoppuhr-Minimalismus-Plan für heute: einer der Badezimmerschränke.


Kommentare:

  1. ich schmunzel gerade über "Gebrauchtbett günstig geschossen" ....... herrlich - so eine Redewendung hätte es vor gut 10 Jahren noch nicht gegeben :)

    dein Freitags-Strauß sieht wunderschön aus - filigran und duftig

    liebe Grüße
    manu

    AntwortenLöschen
  2. der strauß ist zum verlieben - ich mag diese himmlischhübschen doldenblütler auch so gern. nur drinnen nicht, sie tragen so viele gräserpollen mit sich, da machts bei mir dauernd hatschi...
    stoppuhrminimalismus klingt gut. sollte ich auch mal wieder einführen. ich hab es schon wieder viel lange schleifen lassen mit der aufräumerei.
    liebe grüße und ein wunderbares wochenende,
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Ja, diese Dolden sind von Adel :)) Genauso wie Stoppuhrminimalismus, hihi, muss frau auch erst einmal drauf kommen. Wir sind hier zu viert, da war es immer ne halbe Stunde. Mittlerweile das Teil des Tages. Es ist VÖLLIG verrückt, was da immer so rein und rausgeht, obwohl wir keine Shopper sind. Immer "nochwas" ist zu finden. Ich mache im Juli wieder den wirklich-wirklich-allerallerletzten Flohmi (wer´s glaubt).
    Aber ich finde, es macht auch Spaß, der Wust wird ja auch weniger, ich vergleiche das immer mit einem Zwiebelschalenmodell. Aber nun mit Umzug als "Druckmittel", es geht voran :))) Und nimm nur die Rosinen mit :)
    Gratulation zum Gebrauchbett ;)), sowas ist doch wirklich doppelt und dreifach klasse, ne??
    Maikraft voraus, es lebe die Razzia Rigorosa, Ballast fort! Alles Liebe, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  4. das fnde ich einen tollen Plan - jeden Tag eine gewisse Zeit aufräumen. Dann "tut es nicht mehr ganz so weh".
    Das erste Foto hat mich ja eben umgehauen - es ist schlichtweg grandios!
    Dann hab ein schönes Wochenende, Jacqui

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Bilder und sehr geschmackvoll.Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Aufräumplan. Genieße aber trotzdem das schöne Wochenende. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Guter Plan. Ich wünsche viel Erfolg beim Umsetzen. Regula

    AntwortenLöschen
  7. Aufräumen mit Stoppuhr würde bei mir nie funktionieren, aber wenn es mich packt dann läuft es auch, leider eben viel zu selten. Aber so ein Umzug ist eine gute Gelegenheit um auszumisten. Viel Spass wünscht, Pia

    AntwortenLöschen
  8. Den Wiesenkerbel dürfte ich mir in den vergangenen Tagen endlich auch gönnen beim Verlassen der Großstadt.Aber Bonn ist auch immer wieder eine Reise wert.
    Frohes Aufräumen weiterhin!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Die Blumen sind echt schön. Ich hab ja auch schon ein paar Mal gedacht, ich sollte mir mal eine Schere ins Auto legen und etwas in der Art abzuschneiden. Laufen ist gerade zu schwierig. Die Methode mit den 15 Minuten gefällt mir. Ich muss ungbedingt mein Kreativzimmer ausmisten damit genug Platz für den Stubenwaagen bzw, später das Laufställchen ist.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  10. Da ich auch bald umziehe, mache ich es ähnlich. Ich sortiere jeden Tag ein wenig und packe auch jeden Tag eine Kiste. So wird es hoffentlich nicht ganz so stressig.
    Viel Glück für Deinen Umzug!
    Herzliche Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Wildblumen mag ich sehr und pflücke mir auch gerne ein Sträußchen. Dein Couchtisch ist super!!! Hast Du ihn selbst gebaut?
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Stoppuhr-Minimalismus ist eine ganz hervorragende Idee. Das werde ich nachher auch noch in Angriff nehmen müssen - in der verzweifelten Hoffnung, dass auch in meiner Dachgeschoss-Wohnung irgendwann im Laufe des Abends die Temperaturen sinken könnten...

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  13. 15 Minuten ist mein täglicher Plan. Ich weiß nur nicht wann am Tag ich die dazwischen schieben kann.
    Herzlichen Glückwunsch zum Bett.
    Und einen lieben Gruß,
    Andrea

    AntwortenLöschen