Freitag, 3. März 2017

Gebundenes Wissen: Den Gürtel enger schnallen



Gebundenes Wissen: Cottasche Bibliothek der Weltliteratur mit Gürtelbindung

Motto: Den Gürtel enger schnallen
Ab dieser Woche habe auch ich mir etwas vorgenommen, das mit "Gürtel etwas enger schnallen" und Reduktion zu tun hat. Ich verzichte oder reduziere ganz bewusst folgende Dinge: Fernsehen, Naschzeug aller Art und Schnelligkeit, dass heißt, ich erledige alles ganz bewusst langsam und ganz bewusst "bewusst".


Mein Freufaktor und Glück der Woche:

1.  Die Woche hatte nur drei Arbeitstage. Ich mache meinen Job wirklich gerne, aber frei ist eben frei.

2. Klar, beim "Winter austreiben" alles gegeben und mit Spaß gefeiert.  

3. Mir des Glücks bewusst geworden, dass ich lebe. Eine Kollegin meiner Nachbarschule hat dieses Glück nicht mehr. Das allerdings hat mich sehr nachdenklich, nicht glücklich gemacht.

4. Meine neue Langsamkeit! Ohne Eile und Fernsehen habe ich das Gefühl, deutlich mehr von meiner Zeit zu haben. Und das macht mich glücklich.


verlinkt mit: http://freutag.blogspot.de/2017/03/freutag-194.html
verlinkt mit: http://kaminrot.blogspot.de/2017/03/samstagsplausch-917.html

Kommentare:

  1. Bewusst leben, frei von äusseren Einflüssen tut dem Körper und der Seele gut.
    Auf unserer Asien Reise beeindruckte mich die Gelassenheit und die Freundlichkeit der Asiaten immer wieder.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Gelassenheit... Am Wochenende fällt sie mir nicht schwer, aber in unserer "Anstalt"ist sie ganz schwer durchzuhalten und ich lasse mich zu oft von der Hektik der Kollegen anstecken. Aber du Hast recht so ein Erlebnis mit dem Tod einer Kollegin macht doch nachdenklich...

    LG Augusta

    AntwortenLöschen
  3. Es ist manchmal gut ein paar Sachen weg zulassen. Wobei das Fernsehen für mich recht unwichtig geworden ist. Meistens habe ich eh was anderes zu tun. Ja man sollte alles genießen und glücklich sein. Dir ein schönes Wochenende. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Ja, es ist wirklich gut, sich immer wieder bewusst zu machen, wie wertvoll unser Leben und unsere Zeit sind.
    Es freut mich sehr, dass Du Dich mit Deiner neuen Langsamkeit wohl fühlst!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Man kommt ins grübeln. Da uns das letzte Jahr nicht verschont hat, mit solchen Hiobsbotschaften, denke ich oft darüber nach, ob es Sinn macht sich selber zu quälen. Ich will mich mehr auf mich konzentrieren.
    Du machst das schon richtig.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt nach richtig guten Vorsätzen. Gerade angesichts dessen, dass wir eben wirklich nicht wissen können, wie lange unser Leben noch dauert. Schön, dass du so schnell positive Auwirkungen feststellen konntest!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. prima vorsätze!! ich schnalle süßkrammäßig auch seit 2 wochen enger. mit dem schnelligkeitsabbau hapert es noch...
    ein sehr gutes buch in deiner reihe!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen