Samstag, 13. August 2016

Glamour- und Freufaktor... Wohnzimmerwand


Oh, wie es glitzert und funkelt... das Streckmetall... Vor dem Verputzen der Wände ist diese Vorarbeit unerlässlich, denn ohne das Streckmetall würde der Verputz nicht auf dem Ständerwerk aus Holz halten. Risse und Abplatzungen wären vorprogrammiert. Früher hat man dutzende von Nägeln in die Balken geschlagen und sie mit Draht im Zickzack verbunden, ähnlich der Schnürung bei Schuhen. Heute erledigen dies besagte zurechtgeschnittene Metallmatten mit ihren Haken. 


Im Laufe der Woche wurde die Elektrik für den Raum fertig gemacht, Lampen und Steckdosen angeschlossen. Jetzt kann man das Licht per Schalter anmachen, nicht mehr per Sicherungskasten. Ein Freufaktor für mich!

Unser Samstagsziel ist also das Fertig-Vorbereiten der Wand und das Aufbringen des Unterputzes der ersten Wand im Wohnzimmer (Tom). Meine Arbeit wird Bad-Streichen und Badezimmertür-Lackieren sein.
Darüber sehr erfreute Fotos folgen im Anschluss... 

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ich bin schon ganz gespannt auf die nächsten Fotos. Sieht nach einer Menge Arbeit aus, die da wartet. Viel Erfolg!
    LG und ein schönes Wochenende
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. oohhh!!!!!! da freue ich mich ganz dolle mit!!!!!!
    es gibt so Kleinigkeiten - eben wenn der erste Lichtschalter tatsächlich das Licht ein- und ausschaltet - da steigt die Freude in ungeahnte Höhen.
    also ganz ehrlich, so ein bissel Streckmetall könntet ihr schon aus dem Putz hervorlugen lassen, wirkt super in Verbindung mit der Lampe!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Wetierhin viel Spass beim Renovieren. Ja, wir haben noch solche Zickzack-Draht-Vorarbeiten im Haus. LG Regula

    AntwortenLöschen
  4. Renovieren ist voller Überraschungen. Manchmal geht einem auch ein Licht an!
    Bin gespannt wie es aussieht wenn es fertig ist.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin so sehr gespannt, ...
    Alleine schon der Blick auf die Tür.
    So manches ist heute schon einfacher geworden. Wie aufwendig früher gearbeitet werden musste.
    L G Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ja, licht am schalter einschalten ist toll ...
    Musst du dir angucken dazu...eigentlich sind nur die letzten sekunden für dich!!Also guck es bis zum Schluss
    https://www.youtube.com/watch?v=2WDUzqjCPlw
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Ui, was für wunderschöne Türen! Der Raum scheint groß zu sein. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Habe auch gerade ein größeres Renovierungsprojekt am Wickel und freue mich immer zu sehen, was andere machen. Werde Deinen Blog mal abonnieren.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim werkeln

    Birgit

    AntwortenLöschen