Dienstag, 15. März 2016

SchwarzWeißBlick: Bücherstapel aus Hill House




Nachdem ich gestern auf dem Blog von Franka (it´s me) einen Post über Schwarz-Weiß-Fotografie gesehen habe, schlug mein Herz gleich höher. "Wie die Filme früher", ging mir durch den Kopf und glaubt mir, ich bin absoluter Fan von diesen alten Gruseldingern ala Hitchcock! "Bis das Blut gefriert" ist einer davon (obwohl der jetzt de facto von R. Wise ist). Und von diesem leitete sich bei der Namensgebung meines Blogs auch die Idee ab... Hill House... und meine Adresse (Leidenberg) vorneweg...
Zu solch einem Post wollte ich dann auch etwas beisteuern und überlegte, was wohl zu mir und dem Thema passen könnte... So viel Gruseliges gibt´s hier jedoch auf Anhieb nicht. Aber ich liebe alte Bücher! Bücher sowieso, und alte ganz besonders. Und so mussten meine Schätzchen dann als Motiv herhalten. 
Hier nun mein Versuch, ein wenig dieser Gruselatmosphäre aufzufangen... noch etwas sehr abgemildert... aber das wird besser...


1 Kommentar: