Montag, 8. Februar 2016

Familienbesitztümer zu Tisch

 



Schnell noch zum Sonntagsthema von Flotta Lotta Blau dazugesellt, weil gestern leider keine Zeit mehr war: Meine Teller und meine kleinen Vorlegeplatten - aus Familienbesitz und im Alltag bestens bewährt. Damit decke ich gerne den ganz normalen Esstisch. Kerzen dazu und ein paar Blümchen, fertig. Mehr brauch´s bei uns nicht... aber auch nicht weniger!


Kommentare:

  1. Ach wie schön! Ist es nicht wundervoll, schöne Dinge aus Familienbesitz im Alltag benutzen zu können? Das Vorlegebesteck gefällt mir sehr. Ich habe Besteck und Kaffeegeschirr geerbt, leider nicht so alt, wie ich es mir wünschen würde. Aber was will man machen, die mütterliche Seite wurde damals ausgebombt und die väterliche Seite musste flüchten. Da war man schon froh, wieder ein Dach über dem Kopf zu haben. Heute leider auch wieder ein aktuelles Thema.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  2. Hier auch...ein klein wenig Luxus muss sein...;-). Mein Vater legte immer großen Wert auf ein Buttermesser... LG Lotta.

    AntwortenLöschen