Montag, 4. Januar 2016

Winterpausen-Ende

  





Winterpausen-Ende ist gut gesagt, denn heute Morgen lag plötzlich Schnee bei uns. Aber trotzdem haben wir am Samstag die nächste Runde der Weiterarbeit eingeläutet. 
Wer ein Messihaus kauft, saniert nicht nur, sondern sieht zu, dass alles, was mit Ekel behaftet ist, wegkommt. So auch der extrem professionelle Farbauftrag an Türen und Zargen. So mussten also nicht nur die sich nicht vertragenden und Nasen ziehenden alten Lackschichten runter. Direkt mit weg kommt der Schmodder und der Knatsch von 60 Jahren, den man auch mit Putzen nicht mehr beseitigen kann. Türen und Türstöcke müssen wegen Wurmgängen und Katzenkrallenbefall ohnehin aufgearbeitet werden und so war die Alternative zu bloßem Anschleifen alles runterzuschaben.
Nach der Überarbeitung wird wieder ein weißer Anstricht aufgetragen werden. Ist zwar schade, dass der alte nicht bleiben konnte, aber wer den Kaufzustand des Hauses kennt, will die "originalen" Oberflächen aus Ekelgründen sowieso nicht.

Kommentare:

  1. Ooooh, das sieht noch nach viel Abeit aus und ihr wart schon fleißig im neuen Jahr. Ärmel hochkrempeln und los gehts. Ich wünsche euch für 2016 Kraft für eure Vorhaben mit dem Haus, immer mal ein Päuschen zum Durchatmen und vor allem Gesundheit.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  2. ... so auf der Baustelle arbeiten ersetzt mindestens drei Fintnessstudiogänge...
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Puh..das geht ja gleich sehr fleissig los. Echt tapfer, Solveig! Aber das mit dem Ekelfaktor kann ich mir gut vorstellen. Hier liegt seit gestern Schnee und es ist a...kalt mit eisigem Wind. Ich wünsche Dir viel Kraft zum Weitermachen :-)
    LG Karen

    AntwortenLöschen