Montag, 19. Oktober 2015

Vorbereitungen



So langsam gehen sie los, die Vorbereitungen, denn dieses Jahr wird mein Haus und mein Hof zum Weihnachtsmarkt unseres Ortes als Ausstellerfläche beitragen.
In den letzten Jahren nahmen Qualität und Umfang des hiesigen Marktes mehr und mehr ab und ich befürchte, dass sich die Sache wohl auch bald von selbst erledigt haben wird. Liebloser, langweiliger Fress-und-Saufmarkt. Tut mir leid für die harten Worte, aber das ist die Realität.
Eine Bekannte (Burg-Karin - sie unterhält tatsächlich eine Burg) setzte bei mir massive Gedankengänge frei und das nur mit den Worten "Wenn du etwas anders haben willst, mach es selbst!".
Also: Nicht jammern, sondern tun! Und das versuche ich zumindest jetzt mal. Das Ziel ist eine Art "Keller- und Scheunenmarkt" wie in Dudeldorf. Nicht neu, aber vielleicht doch ganz interessant. Habe auch schon ein paar zusätzliche Aussteller gewonnen und beginne das Hof-Präsentationskonzept so langsam in die Tat umzusetzen (Organisation der Werbe-Aufsteller und Banner zwischen den beiden Hausbereichen...). 
Das Einkuschel- und Rumgammelwetter sorgt ja jetzt ebenfalls dafür, dass man sich so allmählich mit dem Adventsthema beschäftigt.

Kommentare:

  1. Meine Liebe, dieses zweite Bild zeigt mir, wie genial es sein kann. Die Farbtönung der Blätter, dieses wundervolle Holz darunter, so pittoresk heruntergelummelte Kerzenstumpen, wie ich sie so sehr liebe! Ahhh, da freut sich das Äugelein - und die Kiste im Hintergrund, hmmmm, schöön.
    Und dann der Weihnachtsrummel hier um mich herum, die Geschäfte voller gruseliger Sachen, die NICHT zu Halloween gehören, sondern in Plastik so tun, als wären sie was. Neeee. Furchtbar. Ja, lass uns zu solcher Deko greifen, wie gut das tut!!! Und es sieht aus, wie das teuerste Stilleben, ha :)
    Hab es wundervollst kuschelig, meine Liebe, Deine Méa, die "es auch selbst macht in ihrer hochnestigen Umgebung", hihi

    AntwortenLöschen
  2. das finde ich klasse, dass Du es selbst in di Hand nimmst - ja, das stimmt - die meisten Märkte verkommen leider zu "Sauf- und Fressmeilen". ABER ich denke auch, das hat nicht nur mit den Menschen an sich zutun, sondern eher auchmit den horenden Standmieten - da rentieren sich am ehesten halt auchnur Freß-undSauf-Stände. Auch wenn es da in der Qualität natürlich Unterschiede gibt. Ich denke, dass Dein Konzept garantiert wie eine "Bombe" einschlagen wird! Ichwünsche Dir von Herzen ganz viel Erfolg damit!
    Liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja eine tolle idee, liebe solveig.
    ich wünsche dir viel spaß bei den vorbereitungen, ein glückliches händchen und viel viel erfolg. ich hoffe du wirst berichten.
    einen lieben gruß, elvi

    AntwortenLöschen
  4. Du könntest Adventkränze machen und verkaufen..

    AntwortenLöschen
  5. Mensch Solveig, da hast Du Dir ja ein Projekt an Land gezogen mit der Marktgeschicte! Finde ich aber Klasse und Du wirst uns bestimmt berichten.
    LG Karen

    AntwortenLöschen