Sonntag, 11. Januar 2015

Poltergeist?



Ja, ich weiß, das hört sich schon recht seltsam an. Die Dinge, die einer guten Freundin meiner Mutter hier aus dem Dorf passieren, sind aber genauso seltsam. Sie klagt über eigenartige Vorkommnisse, die sie sich beim besten Willen nicht erklären kann. Da liegen morgens beispielsweise Teppiche, wo am Abend zuvor keiner war (ist auch unsinnig, da die Frau so mit dem Rollstuhl nicht mehr durch den Flur fahren kann). Oder es steckte ein Küchentuch in der Brotmaschine (wer schneidet wohl damit in Tücher?). Um sicher zu gehen, dass es kein Mensch wäre, der nachts durch das Haus geht, hatte die Frau eine Glocke hinter die Tür gestellt, die beim Öffnen umfallen und Krach machen sollte. Am nächsten Morgen war die Glocke weg und wurde Tage später in einer Schublade gefunden.

Natürlich denkt man sofort an verdeckt natürliche Phänomene wie Schlafwandeln, medikamentenbedingte Erinnerungslücken, andere Hausbewohner etc. Zurzeit kann sich die Frau die Vorkommnisse einfach nicht plausibel erklären und hat Angst vor dem, was als nächstes passieren könnte.

Wie gesagt, recht seltsam hört es sich schon an…



(Quelle Bild: http://vignette1.wikia.nocookie.net/creepypasta/images/b/b4/Geist.jpg/revision/20140307133102?path-prefix=de)

Kommentare:

  1. Meine Liebe,
    hui, das hört sich ja an, oioioi.
    Ist denn die Frau morgens und tagsüber sehr müde, als hätte sie schlecht geschlafen? Vielleicht ist das Gehirn ein wenig aktiv, aber ohne Bewusstheit lässt es sie ein wenig seltsame Dinge tun - wie Du schon schriebst, Schlafwandeln. Ein Abendspaziergang ist da gut, viel Luft.
    Eine kleine Heimkamera wäre auch nicht schlecht, schon allein, um sie zu beruhigen. Und vielleicht hat sie Angst so allein und das äußert sich so?
    Gemein wäre das natürlich, wenn jemand sie ärgern würde... Das mit der Glocke ist ein Hinweis auf eher zielgerichtetes Handeln - oder sie wollte sie beim Schlafwandeln (FALLS sie schlafwandelt) irgendwie aufräumen... Hmhmhm...
    Hoffentlich klärt es sich bald auf. Lieben Gruß von der Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Méa,
      das sind genau die Gedankengänge, die ich ebenfalls hatte. Bevor all das nicht wirklich ausgeschlossen ist, ist das auch wissenschaftlich gesehen erst mal nichts Paranormales. Interessant an der Story ist aber die Vorgeschichte: Eine Freundin ihrer Tochter hat den vorherigen Poltergeist austreiben wollen und ihn damit unwissentlich mit zu sich nach Hause genommen, worüber sie alles andere als glücklich war, denn die Vorkommnisse gingen dann bei IHR weiter... (ihr eigener Hund stand am späten Abend plötzlich VOR dem Haus, trotz abgesperrter Türen... den vergisst sie nicht draußen!).
      Wie dem auch sei, beweisen lässt sich vorerst noch nichts von all dem... Warten wir ab, wie´s weitergeht....
      Liebe Grüße auch an dich!
      Solveig

      Löschen
  2. Liebe Solveig,
    ich hatte hier auch mal einen Poltergeist, es sind Kartons aus den Regalen gefallen usw. bis eines Morgens sich die Klinke unsere Terassentür von unten nach oben bewegte. Mein Mann hat es auch gesehen.... da war uns schon ganz mulmig. Anschliessend hatte ich immer ein ungutes Gefühl, was ich bei dem "Poltergeist" nicht hatte. irgendwann habe ich das einer Bekannten erzählt... man kommt sich ja auch doof vor... und die kannte sich mit sowas aus, hatte wohl selber schon einen Geist im Haus und ist dann mit zu mir und hat mich getestet. Aber da waren die Geister schon weg. Und es war tatsächlichj Ruhe seitdem. Ich glaube normalerweise nicht an sowas, aber da ich es selber erlebt habe, wäre ich eher vorsichtig, der Dame irgend etwas zu unterstellen. Sie sollte vielleicht wirklich mal gemanden holen.....aber gruselig ist das schon...
    hab noch einen schönen Abend und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje
    p.s. ich habe auch ein Buch über solche Phänomene, lese es aber auch Angst nicht...

    AntwortenLöschen